Be 4/4 7 mit B 51 anlässlich einer Extrafahrt auf der Heuwaage (Sommer 1983).
© Sammlung Dominik Madörin, CH-Ettingen

Nach der Ablieferung der neuen Pendelzüge im Jahre 1966 wurde der damalige ABe 4/4 7 der Birsigthalbahn AG (BTB) weitgehend aus dem Fahrgasteinsatz zurückgezogen und vorwiegend als Dienstwagen verwendet. Allerdings blieb er als ABe 4/4 7 bzw. ab 1973 als Be 4/4 7 im Bestand der Personen-Motorwagen.

Daran änderte sich auch nichts, als der Wagen 1974 an die Baselland Transport AG (BLT) überging. Er wurde als Dienstwagen weiterverwendet, absolvierte jedoch auch einige Nostalgiefahrten zwischen Basel und Rodersdorf. Linieneinsätze kamen nun gar nicht mehr vor.

Nach der Umstellung auf Trambetrieb anno 1984 ging der Wagen an den Tramclub Basel über, welcher ihn zunächst in der BVB-Abstellanlage Eglisee remisierte. Im Hinblick auf die Eröffnung einer geplanten Museumsbahn im elsässischen Freilichtmuseum Ecomusée wurde mit Restaurationsarbeiten begonnen und das Fahrzeug 1993 nach Ungersheim (FR) überführt. Die Pläne zerschlugen sich und der Wagen – nun im Eigentum des Museums stehend – sollte um 2010 wieder abgestossen werden. Der historischen Bedeutung des Fahrzeugs bewusst bemühte sich der Verein Pro Birsigthalbahn (Pro BTB) intensiv darum, das Unikat wieder in seine alte Heimat zurückzuholen. Es brauchte einen grossen Effort, bis es im Herbst 2012 so weit war! Neben der Geldbeschaffung für den Transport aus dem Elsass war das Zusammenspiel von Behörden, Museum, Spediteur und der Baselland Transport AG zu koordinieren. «S Siebni» ist heute im BLT-Depot Rodersdorf untergebracht und soll optisch, ggf. auch betriebsfähig aufgearbeitet werden.

Technische Daten bei Übernahme durch BLT:

Typenbezeichnung: B
Anzahl Wagen: 4
Wagennummern: 31 bis 34
Im Linienbetrieb: –

Mechanischer Teil: SWS
Umbau: BTB
Länge über alles: ca. 12’000 mm
Grösste feste Breite: 2’500 mm
Höhe über Dach: 4’000 mm
Radsatzabstand im Drehgestell: 1’400 mm
Drehgestellmittenabstand: 6’000 mm
Taragewicht: 10’400 kg
Sitz-/Stehplätze: 36/20
Höchstgeschwindigkeit: k. A.

Bremsen: indirekt wirkende Druckluftbremse, mechanische Handbremse

Fahrzeugporträt

Be 4/4 7

→ ex Birsigthalbahn AG (Be 4/4 7)

Übernahme: 1974
Ausmusterung: 28.09.1984

Verbleib: 1984 an TCB → 1992 an Ecomusée d’Alsace → 2012 an Pro BTB