Beispiel eines Ganzwerbewagens der Baselland Transport AG (BLT): Be 6/10 171 mit Werbung für einen bekannten Heimwerkermarkt. Auch hier besonders störend: Grossflächig zugeklebte Fenster insbesondere bei den Wagenteilen 2 und 5.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 95_1228)

Bereits in den Zwanzigerjahren und nach Kriegsende bis in die Sechzigerjahre setzten die Basler Strassenbahnen (B.St.B) bzw. die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) spezielle Reklame-Motorwagen ein. Diese waren vor allem während der Mustermesse im Basler Stadtbild präsent und führten fallweise einen offenen Anhänger mit Reklameaufbauten mit. Leider existieren über Einsatzzeit und Werbemotive dieser rundum verkleideten und stets ohne Fahrgastbeförderung verkehrenden Fahrzeuge kaum Aufzeichnungen, so dass sie in untenstehender Aufstellung unberücksichtigt bleiben müssen, ebenso weitere Werbewagen früherer Zeit, etwa die 1967 anlässlich des Erwerbs von Picassobildern für das Basler Kunstmuseum umgestalteten B2 1241, 1242, 1245 und 1247.

Der Xe 2/2 618 (später 2050) entstand 1940 und diente ausschliesslich für Reklamefahrten ohne Fahrgastbeförderung (Heckansicht). © B.St.B./BVB (Sammlung Dominik Madörin, CH-Ettingen)

Seit den Neunzigerjahren sind in der Region – wie im Ausland schon länger üblich – Ganzwerbewagen unterwegs. Als Ganzwerbewagen oder Vollwerbewagen werden Fahrzeuge des öffentlichen Verkehrs bezeichnet, deren Aussenlackierung grösstenteils in von den Hausfarben des Halters abweichenden Farben gehalten sind, um so in Verbindung mit zusätzlichen Bild- und/oder Textelementen gezielt (Werbe-)Botschaften an Fahrgäste, Passanten oder andere Zielgruppen zu übermitteln oder um die Aufmerksamkeit aus anderen Gründen auf das Fahrzeug zu lenken. Je nachdem werden werden auch Fensterflächen miteinbezogen, welche zu diesem Zweck mit teilsichtdurchlässiger Lochfolie beklebt werden. Klingelnde Werbekassen werden dabei selbstverständlich höher gewichtet als das elementare Recht zahlender Fahrgäste auf einen ungehinderten Blick nach draussen.

Um einerseits das Vorherrschen der Hausfarben Grün bzw. Gelb/Blutorange nicht zu beeinträchtigen und andererseits einen optimalen Beachtungsgrad zu erreichen, wird die Anzahl gleichzeitig verkehrender Ganzwerbefahrzeuge (ob kommerziell vermarktet oder aus aus anderen Gründen umgestaltet) sowohl von den BVB als auch von der Baselland Transport AG (BLT) bewusst beschränkt.

Erster kommerzieller Ganzwerbewagen der BVB, welcher im täglichen Betriebseinsatz mit Fahrgastbeförderung stand, war der Anhängewagen B 1421 «Coca Cola». Er verkehrte von 1994 bis 1998. Schon einige Jahre zuvor entliess die BLT das berühmte rosarote Sparschwein (B3 1338) auf die Schienen und provozierte so prompt eine weltweite Diskussion für und wider Werbefahrzeuge.

Das berühmte rosarote Sparschwein (B3 1338) der BLT provozierte eine weltweite Diskussion für und wider Werbefahrzeuge (Leymen, 11. Februar 1990). © Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 46.63)

Erster Autobus der BVB, welcher nicht im herkömmlichen Grün verkehrte, war der 2008 anlässlich einer BVB-Publikumsveranstaltung in der Garage Rankstrasse umgestaltete Wagen 736 («Moolbus»). Trolleybusse mit Ganzwerbung existiertenn in Basel übrigens nie!

Tram Motorwagen BVB

Fahrzeug Dominanz-
farbe(n)
Einsatzzeit Motiv
Be 2/2 181 Schwarz 2016 bis 2016 Basler Kantonalbank
Be 2/2 207 Violett 1979 bis 1980 spengler mode-express
Be 2/2 212 Violett 1979 bis 1980 spengler mode-express
Be 2/2 215 Silber 1987 bis 1987 Benetton
Be 4/4 409 Rot 1985 bis 1987 SBB Intercity Lok
Be 4/4 412 Weiss 1984 bis 1984 Papstbesuch (Aprilscherz Radio Basilisk)
Be 4/4 413 Weiss 2010 bis 2010 Fasnachts-Gen-Drämmli
Weiss 2010 bis 2010 BVB Chatliner
Weiss 2010 bis 2010 Jeder Rappen zählt
Weiss 2010 bis 2011 – (Grundfarbe)
Weiss 2011 bis 2015,
seit 2015
BVB Tram Lounge
Rot 2015 bis 2015 SWIZA
Be 4/4 420 Rot 1988 bis 1997 SBB Intercity Lok
Be 4/4 425 Weiss 1997 bis 1999 Fondation Beyeler
Be 4/4 426 Grau 1992 bis 1992 transform (Kunstausstellung)
Be 4/4 428 Grün 1999 bis 1999 Versuchsanstrich BVB
Be 4/4 429 Weiss 1997 bis 1999 Fondation Beyeler
Be 4/4 443 Grau 1992 bis 1992 transform (Kunstausstellung)
Be 4/4 445 Violett 1993 bis 1999 Basler Stadttheater
Be 4/4 447 Hellblau 1995 bis 1998 emmi Käse
Be 4/4 457 Hellblau 2014 bis 2014 H&M Home
Be 4/4 465 Orange 2008 bis 2008 easyJet
Be 4/6 602 Blau 1995 bis 2000 White Shark Tropical Bar
Hellblau 2000 bis 2004 Haifischbar
Be 4/6 609 Weiss 1997 bis 2000 Ciba
Be 4/6 617 Rot/Blau 1993 bis 1993 FC Basel (Motiv 1)
Be 4/6 618 Rot/Blau 1993 bis 1994 FC Basel (Motiv 1)
Be 4/6 619 Rot/Blau 1993 bis 1994 FC Basel (Motiv 1)
Be 4/6 637 Dunkelblau 2001 bis 2005 railtour (Reisebüro)
Be 4/6 638 Hellblau 2001 bis 2002 Reisebüro FTI
Rot/Blau 2002 bis 2011 FC Basel (Motiv 2)
Be 4/4 479 Hellblau 2009 bis 2012 Industrielle Werke Basel (Motiv 1)
Weiss 2012 bis 2013 Industrielle Werke Basel (Motiv 2)
Weiss 2013 bis 2014 Industrielle Werke Basel (Motiv 3)
Be 4/4 480 Hellbraun 2013 bis 2014 Christmas Tattoo
Be 4/4 482 Rot 2013 bis 2014 Chemins de fer du Jura
Be 4/4 483 Braun / Blau 2013 bis 2015 Rettung Basel-Stadt
(markant unterschiedliche Wagenseiten)
Be 4/4 487 Orange 2011 bis 2011 easyJet
Be 4/4 488 Schwarz 2016 bis 2016 Dogfight
Be 4/4 489 Schwarz 2005 bis 2006 Reebok
Bronce 2007 bis 2008 ABG/Thalia
Be 4/4 490 Hellblau 2001 bis 2003 St. Jakob-Park (Motiv 1)
Blau/Ockergelb 2003 bis 2006 St. Jakob-Park (Motiv 2)
Rot/Blau seit 2010 FC Basel
Be 4/4 493 Weiss 2012 bis 2013 Clariant
Be 4/4 494 Hellblau 2016 bis 2017 Galerie Lumas
Be 4/4 495 Rot 2010 bis 2013 St. Jakob-Park (Motiv 3)
Be 4/4 502 Hellblau 2007 bis 2008 Le Gruyère (Motiv 1)
Beige 2012 bis 2