Im Jahre 1881 gründete Ludwig Rudolf Alioth (1848–1916) zusammen mit Emil Bürgin (1848–1933) in Basel die erste schweizerische Fabrik zur Herstellung von Glüh- und Bogenlampen sowie Dynamos und Elektromotoren

1895 – nach dem Ausscheiden von Emil Bürgin – ging daraus die in Münchenstein ansässige Electrizitäts-Gesellschaft Alioth & Co. (EGA) hervor, die bald einmal eine führende Rolle im Bau von elektrischen Ausrüstungen für Gleichstrom-Bahnen innehatte. 1913, nach dem Rückzug Alioths aus dem Tagesgeschäft, schloss sich das Unternehmen mit der Firma Brown Boveri (BBC) zusammen, produzierte jedoch noch einige Jahre weiter unter dem Namen «Alioth». Das so entstandene BBC-Werk in Münchenstein, welches sich mit der Montage von Lokomotiven beschäftigte, wurde 1967 geschlossen. Zahlreiche Gebäude und Gebäudeteile der einstigen EGA blieben bis heute erhalten.

Die EGA lieferte unter anderem die elektrische Ausrüstung für die Ce 2/2 101–136 der Basler Strassenbahnen sowie für die Ce 2/2 1–4 und 5–6 der Birseckbahn AG. Die vor den Toren der EGA vorbeiführende Birseckbahn diente der Firma quasi als Test- und Referenzstrecke.

Aktualisiert am