Einsatz des B3 27 hinter Be 4/6 104 auf der BVB-Ringlinie 1/4 anlässlich der Ausstellung «Eisenbahn – Vorbild und Modell» (28.10. bis 12.11.1978).
© Sammlung Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 42.48)

Anlässlich der Fusion der Basler Vorortsbahnen im Jahre 1974 gelangten die B3 22, 25 und 27 der ehemaligen Birseckbahn AG (BEB) zur Baselland Transport AG (BLT). Für den B3 22 hatte die BLT keine Verwendung. Er wurde 1975 abgebrochen.

Die modernisierten und für den Einsatz hinter modernen Gelenk-Motorwagen angepassten B3 25 und 27 kamen mit unveränderten Wagennummern noch ein paar Jahre auf der Linie 10 – der ehemaligen Strecke – zum Einsatz, bis sie ab 1980 in der Remise Rodersdorf bzw. im Depot Hüslimatt remisiert wurden. In den Achtzigerjahren fanden sie gelegentlich für Nostalgiefahrten hinter den Ce 2/4 12 und 13 Verwendung, was die BLT dazu veranlasste, den Wagen 27 um 1987 aufzuarbeiten und wieder mit dem historischen Birseckbahn-Anstrich sowie der Bezeichnung C3 27 zu versehen. Die vorderen +GF+-Kupplungen wichen wieder alten Steifkupplungen. Die Zweirichtungsfähigkeit wurde jedoch nicht wieder hergestellt.

Im Hinblick auf das Jubiläum «100 Jahre BEB» anno 2002 wurde der Wagen 27 erneut aufgearbeitet und optisch dem Ce 2/3 4 angeglichen. Dabei entfielen allerdings die elektrischen und pneumatischen Kupplungseinrichtungen am Heck. Dreiwagenzüge waren fortan also nicht mehr möglich.

Der B3 25 wurde dagegen 1991–92 zum Hochzeitswagen umfunktioniert und in eine riesige Torte verwandelt: Der Wagenkasten wurde weiss lackiert, mit zahlreichen Accessoirs wie Schleifchen, Herzchen, Glöckchen und weiterem Kitsch versehen. Das Innere stand mit viel rotem Plüsch dem Äusseren in nichts nach. Die Einrichtungen zum Mitführen eines weiteren Anhängers wurden entfernt. Leider verlor das Fahrzeug somit jeglichen historischen Wert. Doch das Publikum bewies Geschmack: 2008 wurde der Wagen mangels Nachfrage ausgemustert und an einen privaten Sammler abgegeben.

Auskünfte über Extrafahrten unter www.blt.ch
oder Tel. +41 61 406 11 11.

Technische Daten bei Übernahme durch BLT:

Typenbezeichnung: B3
Anzahl Wagen: 2
Wagennummern: 25 und 27
Im Linienbetrieb: 1974 bis 1980

Erbauer: SWS, SLM
Länge über alles: 10’670 mm
Grösste feste Breite: 2’100 mm
Höhe über Dach: 3’160 mm
Gesamtradsatzabstand: 4’600 mm
Taragewicht: 9’300 kg
Sitz-/Stehplätze: 26/34
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h

Bremsen: indirekt wirkende Druckluftbremse, mechanische Handbremse

Fahrzeugporträts

B3 22

→ ex Birseckbahn AG (B3 22)

Übernahme: 1974
Ausmusterung: 1975

Verbleib: Abbruch

B3 25

→ ex Birseckbahn AG (B3 25)

Übernahme: 1974
Ausmusterung: 2008

Verbleib: an Privat

1991–92: Umbau in Hochzeitswagen

B3 27

→ ex Birseckbahn AG (B3 27)

→ ab 1987 C3 27

Übernahme: 1974
Ausmusterung: –

1987: Rückbau zum Museumswagen C3 27
2002: Revision, Neuanstrich

Aktualisiert am