Leihwagen 738 (AAGL 95) bei einem seiner letzten Einsätze für die BVB.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. -)

Um einem stetigen Fahrzeugengpass vor der Lieferung der neuen Gelenkwagen 701–720 entgegenzuwirken, mieteten die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) im Frühjahr 2008 einen Gelenkbus von der benachbarten Autobus AG, Liestal.

Unüblicherweise wurde der Leihwagen mit der BVB-internen Betriebsnummer 738 versehen und so in den eigenen Fahrzeugbestand eingereiht. Das Polizeikennzeichen (BL 7042) blieb jedoch unverändert. Auch die weiteren Anpassungen an den BVB-Standard beschränkten sich auf ein Minimum.

Beim Wagen 738 handelte es sich um einen vollklimatisierten Niederflur-Gelenkbus des Typ NG 313/A23 von MAN, welcher bis auf die fehlende vierte Türe und die schwächere Motorisierung praktisch vollständig den bekannten MAN-Gelenkbussen 751–788 der BVB entsprach. Mit Baujahr 1998 war er einer der ersten Vertreter dieser Modellausführung.

Der Gastarbeiter aus dem Baselbiet stand von Anfang Januar bis Anfang Juni 2008 praktisch ausschliesslich auf der Linie 30 im Einsatz und wurde anschliessend an die AAGL zurückgegeben.

Technische Daten bei Übernahme BVB:

Typ: MAN NG 313/A23
Anzahl Wagen: 1
Wagennummer: 738
Im Linienbetrieb: 2008

Chassis, Karosserie: MAN
Anschaffungskosten: k. A.
Länge über Stossbalken: 17’950 mm
Breite: 2’500 mm
Höhe über Dach: 2’758 mm
Radstand vorne: 5’105 mm
Radstand hinten: 6’770 mm
Taragewicht: ca. 16’900 kg
Sitz-/Stehplätze: k. A.
Höchstgeschwindigkeit: k. A.

Motor: MAN D2866 LUH26 (Diesel, Turboaufladung, Ladeluftkühlung)
Anzahl Zylinder: 6
Hubraum: 11’967 ccm
Leistung: 310 PS bzw. 228 kW

Getriebe: vollautomatisches Getriebe mit Drehmoment-Wandler

Bremsen: Zweikreis-Druckluftbremse, hydrodynamischer Retarder (im Getriebe integriert), Haltestellenbremse, Federspeicher-Feststellbremse

Fahrzeugporträt

MAN NG 313/A23 Nr. 738

→ Leihwagen AAGL (Nr. 95, 1. Inv. 1998)

Kennzeichen: BL 7042

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: 2008

Verbleib: zurück an AAGL