Wagen 701 im Ablieferungszustand.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 126.5)

Der «Volksentscheid» vom 17. Juni 2007 für die Abschaffung des Trolleybusbetriebes war für die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) gleichzeitig ein «Ja » für die Beschaffung von weiteren Autobussen. Aufgrund der Möglichkeit, aus organischen Abfällen lokal produziertes Biogas nutzen zu können, stand die Beschaffung von gasbetriebenen Fahrzeugen wieder im Vordergrund. Ersetzt werden mussten sieben Gelenktrolleybusse, eine gleiche Anzahl Gelenkautobusse sowie 16 Normalbusse. Zusätzliche Gelenkbusse waren für die Flughafenlinie 50 nötig, so dass insgesamt 20 Gelenk-Autobusse und 10 Normalbusse ausgeschrieben worden sind.

Aus drei Bewerbern, welche ein gültiges Angebot abgaben, schwang das Produkt von Mercedes-Benz/EvoBus obenauf. Der Gelenkbus «Citaro FL» war ein ausgereiftes und vielerorts bewährtes Fahrzeug, welches hinsichtlich Qualität und Komfort höchsten Ansprüchen zu genügen vermochte. Die durchgehend niederflurigen und vollklimatisierten Fahrzeuge waren mit modernsten Fahrgastinformationseinrichtungen versehen. Die Türen 2 bis 4 waren als schnelle und raumsparende Schwenkschiebetüren ausgebildet, die Türe 1 als herkömmliche Innenschwenktüre. Eine mauelle Klapprampe befand sich bei der Türe 2. Im Gegensatz etwa zu den vergleichbaren Gelenkwagen 54 und 55 der Baselland Transport AG wählte die BVB die schönere Stadtfront, bei welcher sich die Liniennummer- und Endzielanazeige über der Frontscheibe in einem auskragenden Kasten mit senkrecht stehender Scheibe befindet und somit um einiges besser lesbar war.

Der wie bei allen Schubgelenkbussen im Heck angeordnete 6-Zylinder-Motor schöpfte aus sechs Zylindern eine Leistung von 240 kW bzw. 326 PS. Der liegende Unterflurmotor war für den Gasbetrieb optimiert und wurde mit einem Gemisch aus Erd- und Biogas betrieben, wobei der Biogasanteil in Basel höchstens fünf Prozent ausgemacht haben dürfte.

Der erste Gelenkwagen dieser Bauart konnte am 3. Juni 2008 dem Linienbetrieb übergeben werden. Einer ersten Lieferserie von zwanzig Bussen mit den Nummern 701–720 folgte eine Nachserie von acht praktisch baugleichen Exemplaren. Mit den Nummern 721 bis 728 versehen kamen diese ab Ende Juni 2010 in Betrieb.

Technische Daten bei Inbetriebnahme:

Typ: Mercedes-Benz O 530 G CNG Citaro FL
Anzahl Wagen: 28
Wagennummern: 701 bis 720 und 721 bis 728
Im Linienbetrieb: seit 2008

Chassis, Karosserie: Mercedes-Benz
Anschaffungskosten/Wg.: ca. CHF 650’000.–
Länge über Stossbalken: 17’940 mm
Breite: 2’550 mm
Höhe über Gasbehälterabdeckung: 3’389 mm
Radstand vorne: 5’845 mm
Radstand hinten: 5’990 mm
Taragewicht: 18’065 kg (vollgetankt)
Sitz-/Stehplätze: 38+1/96 (zusätzlich zwei Klappsitze)
Höchstgeschwindigkeit: 85 km/h

Motor: MB M 447 hLAG (Erdgas, Turboaufladung, Ladeluftkühlung)
Anzahl Zylinder: 6
Hubraum: 11’967 ccm
Leistung: 326 PS bzw. 240 kW

Getriebe: vollautomatisches 6-Gang-Getriebe mit Drehmoment-Wandler ZF Ecomat

Bremsen: Zweikreis-Druckluftbremse, hydrodynamischer Retarder (im Getriebe integriert), Haltestellenbremse, Federspeicher-Feststellbremse

Taufnamen und Wappen

  • Nr. 701: Luftibus (2008 bis 2017)

Fahrzeugporträts

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 701

Kennzeichen: BS 6660

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 702

Kennzeichen: BS 6661

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 703

Kennzeichen: BS 6662

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 704

Kennzeichen: BS 6663

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 705

Kennzeichen: BS 6664

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 706

Kennzeichen: BS 6665

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 707

Kennzeichen: BS 6666

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 708

Kennzeichen: BS 6667

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 709

Kennzeichen: BS 6668

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 710

Kennzeichen: BS 6669

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 711

Kennzeichen: BS 6670

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 712

Kennzeichen: BS 6671

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 713

Kennzeichen: BS 6672

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 714

Kennzeichen: BS 6673

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 715

Kennzeichen: BS 6674

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 716

Kennzeichen: BS 6675

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 717

Kennzeichen: BS 6676

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 718

Kennzeichen: BS 6677

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 719

Kennzeichen: BS 6678

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 720

Kennzeichen: BS 6679

Inbetriebsetzung: 2008
Ausmusterung: –

2010 bis 2012: Ganzwerbung «Stücki» (Einkaufszentrum)

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 721

Kennzeichen: BS 6680

Inbetriebsetzung: 2010
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 722

Kennzeichen: BS 6681

Inbetriebsetzung: 2010
Ausmusterung: –

2012 bis 2013: Ganzwerbung «BVB free WLAN»

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 723

Kennzeichen: BS 6682

Inbetriebsetzung: 2010
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 724

Kennzeichen: BS 6683

Inbetriebsetzung: 2010
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 725

Kennzeichen: BS 6684

Inbetriebsetzung: 2010
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 726

Kennzeichen: BS 6685

Inbetriebsetzung: 2010
Ausmusterung: –

2013 bis 2015: Ganzwerbung «energieschweiz.ch»

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 727

Kennzeichen: BS 6686

Inbetriebsetzung: 2010
Ausmusterung: –

MB O 530 G CNG Citaro FL Nr. 728

Kennzeichen: BS 6687

Inbetriebsetzung: 2010
Ausmusterung: –

2010 bis 2019: Ganzwerbung «IWB erdgas»

Aktualisiert am