Die 1999 eingeführte Linie 55 galt als erste grenzüberquerende Buslinie der BVB. Am 16. Februar 2010 ist der Wagen 801 in der Hauptstrasse von Weil am Rhein unterwegs.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 120_22)

Die vom 16. April bis zum 17. Oktober 1999 in Weil am Rhein durchgeführte Landesgartenschau «Grün 99» war Ursache dafür, dass Autobusse der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) erstmals jenseits Landesgrenze präsent waren. Ab dem 12. April 1999 verkehrten sie auf der neu eingerichteten Linie 55, welche gemeinsam mit der Südwestdeutschen Verkehrs-AG (SWEG, heute Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG) betrieben wurde.

Die Linie 55 führte vom Claraplatz via Badischer Bahnhof zur Grün 99 und weiter via Zentrum Weil am Rhein zum Bahnhof in Haltingen. Einzelne, ausschliesslich von der SWEG oder deutschen Subunternehmern betriebene Kurse verkehrten bis nach Kandern.

Im Zusammenhang mit der Eröffnung der grenzquerenden Strassenbahnlinie 8 ging der Betrieb der heute noch bestehenden Linie 55 per 2. November 2014 ganz an die SWEG über, dies um eine ausgewogene Verteilung der jeweiligen Fahrleistungen im Ausland zu erreichen.

Linienführung

1999 bis 2014: Claraplatz–Badischer Bahnhof–Weil–Haltingen [–Kandern ]

→ ab 2014: Betrieb ausschliesslich durch SWEG

Aktualisiert am