Wagen 733 (ex VAG 930) nach Anpassungen an BVB-Standard.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 124.139)  

Um letzte hochflurige Autobusse ohne stufenlose Einstiege zu ersetzen – 2005 standen noch fünf rund zwanzig Jahre alte Mercedes-Gelenkbusse O 305 G sowie ein O 405 G im Einsatz – profitierten die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) von einem günstigen Angebot: Bei der Freiburger Verkehrs AG im nahen Freiburg im Breisgau (DE) standen nach dem Ausbau des dortigen Strassenbahnnetzes einige überzählige Gelenkautobusse zum Verkauf. Sechs davon erwarb die BVB und reihte sie mit den Nummern 731 bis 736 in den Bestand ein. Ein siebtes Fahrzeug gleicher Bauart stiess Ende 2007 als Nummer 737 zur Flotte. Dieser Wagen kam jedoch von der Reutlinger Stadtverkehrsgesellschaft mbH.

Autobusse des Typs O 405 von Mercedes-Benz sind in Basel schon seit 1989 (Wagen 722) bzw. 1995 (Wagen 801–812) als sehr zuverlässig bekannt und beliebt. Bei den nun gebraucht erworbenen Exemplaren handelt es sich um die niederflurige Schubgelenk-Variante O 405 GN2 dieser Baureihe. Die Busse verfügen über vier Türen und einen 220 kW-/300 PS-Motor, waren jedoch nicht klimatisiert. Im Rahmen ihrer Umweltschutzbemühungen rüstete die BVB bei allen sieben Wagen ein CRT-Abgasnachbehandlungssystem nach.

Zu den weiteren Anpassungen zählte auch eine Neulackierung in BVB-Mintgrün, wobei beim Wagen 737 aufgrund der absehbar kurzen Einsatzzeit in Basel darauf verzichtet wurde. Im Rahmen eines Bus-Erlebnistages in der BVB-Garage Rankstrasse am 6. September 2008 konnten Kinder den zuvor weiss grundierten Wagen 736 nach Herzenslust bemalen.

Die Wagen 731–733 standen ab Januar 2005, die Wagen 734–736 ab Mai 2005 im Einsatz. Alle sechs «Schnäppchenbusse» wurden Mitte 2015 aus dem Betrieb zurückgezogen und verkauft.

Der Wagen 737 verkehrte lediglich von Januar bis November 2008 im Basler Linieneinsatz.

Technische Daten bei Übernahme BVB:

Typ: Mercedes-Benz O 405 GN2
Anzahl Wagen: 7
Wagennummern: 731 bis 736, 737
Im Linienbetrieb: 2005 bis 2015 (Nrn. 731–736), 2008 (Nr. 737)

Chassis, Karosserie: Mercedes-Benz
Anschaffungskosten/Wg.: k. A.
Länge über Stossbalken: 17’890 mm
Breite: 2’500 mm
Höhe über Dach: 3’050 mm
Radstand vorne: 5’725 mm
Radstand hinten: 6’175 mm
Taragewicht: 16’120 kg (Nrn. 731–736), 15’840 kg (Nr. 737)
Sitz-/Stehplätze: 46+1/112 (Nrn. 731–736), 46+1/106 (Nr. 737)
Höchstgeschwindigkeit: 85 km/h

Motor: MB OM 447 hLA (Diesel, Turboaufladung, Ladeluftkühlung)
Anzahl Zylinder: 6
Hubraum: 11’967 ccm
Leistung: 300 PS bzw. 220 kW

Getriebe: vollautomatisches 4-Gang-Getriebe mit Drehmoment-Wandler ZF Ecomat

Bremsen: Zweikreis-Druckluftbremse, hydrodynamischer Retarder (im Getriebe integriert), Auspuff-Motorbremse, Haltestellenbremse, Federspeicher-Feststellbremse

Fahrzeugporträts

MB O 405 GN2 Nr. 731

→ ex VAG, DE-Freiburg (Nr. 927, 1. Inv. 1995)

Kennzeichen: BS 3231

Inbetriebsetzung: 2005
Ausmusterung: 2015

Verbleib: k. A. (vermutl. Export Rumänien)

MB O 405 GN2 Nr. 732

→ ex VAG, DE-Freiburg (Nr. 928, 1. Inv. 1995)

Kennzeichen: BS 3232

Inbetriebsetzung: 2005
Ausmusterung: 2015

Verbleib: k. A. (vermutl. Export Rumänien)

MB O 405 GN2 Nr. 733

→ ex VAG, DE-Freiburg (Nr. 930, 1. Inv. 1995)

Kennzeichen: BS 3233

Inbetriebsetzung: 2005
Ausmusterung: 2015

Verbleib: k. A. (vermutl. Export Rumänien)

MB O 405 GN2 Nr. 734

→ ex VAG, DE-Freiburg (Nr. 933, 1. Inv. 1995)

Kennzeichen: BS 3234

Inbetriebsetzung: 2005
Ausmusterung: 2015

Verbleib: k. A. (vermutl. Export Rumänien)

MB O 405 GN2 Nr. 735

→ ex VAG, DE-Freiburg (Nr. 935, 1. Inv. 1996)

Kennzeichen: BS 3235

Inbetriebsetzung: 2005
Ausmusterung: 2015

Verbleib: k. A. (vermutl. Export Rumänien)

MB O 405 GN2 Nr. 736

→ ex VAG, DE-Freiburg (Nr. 936, 1. Inv. 1996)

Kennzeichen: BS 3236

Inbetriebsetzung: 2005
Ausmusterung: 2015

Verbleib: an Konzertfabrik Z7, Pratteln (Nr. –)

2008 bis 2015: Ganzwerbung «BVB-Moolbus»

MB O 405 GN2 Nr. 737

→ ex RSV, DE-Reutlingen (Nr. –, 1. Inv. 1994)

Kennzeichen: BS 3337

Inbetriebsetzung: 2007
Ausmusterung: 2008

Verbleib: k. A.

Aktualisiert am