B 34 um 1965 (noch im Besitze der Birsigthalbahn AG).
© Sammlung Tramclub Basel

Anlässlich der Fusion der Basler Vorortsbahnen anno 1974 erbte die Baselland Transport AG (BLT) von der Birsigthalbahn AG (BTB) auch die vier Anhängewagen B 31 bis 34. Diese kamen 1953 bzw. 1955 gebraucht von den Elektrischen Strassenbahnen Zug (ESZ) zur Birsigthalbahn.

Die nicht mehr einsatzfähigen und ziemlich abgewirtschafteten Fahrzeuge konnten nur noch mit dem Be 4/4 7 gekuppelt werden. Sie wurden daher rasch ausgemustert und im April 1975 in Flüh abgebrochen. Ein Untergestell überlebte noch bis 1977. Es sollte für den Bau eines Schienentransportwagens dienen, wozu es jedoch nie kam.

Technische Daten bei Übernahme durch BLT:

Typenbezeichnung: B
Anzahl Wagen: 4
Wagennummern: 31 bis 34
Im Linienbetrieb: –

Erbauer: SWS
Umbau: BTB
Länge über alles: ca. 12’000 mm
Grösste feste Breite: 2’500 mm
Höhe über Dach: 4’000 mm
Radsatzabstand im Drehgestell: 1’400 mm
Drehgestellmittenabstand: 6’000 mm
Taragewicht: 10’400 kg
Sitz-/Stehplätze: 36/20
Höchstgeschwindigkeit: k. A.

Bremsen: indirekt wirkende Druckluftbremse, mechanische Handbremse

Fahrzeugporträts

B 31

→ ex Birsigthalbahn AG (B 31)

Übernahme: 1974
Ausmusterung: 1975

Verbleib: Abbruch

B 32

→ ex Birsigthalbahn AG (B 32)

Übernahme: 1974
Ausmusterung: 1975

Verbleib: Abbruch

B 33

→ ex Birsigthalbahn AG (B 33)

Übernahme: 1974
Ausmusterung: 1975

Verbleib: Abbruch

B 34

→ ex Birsigthalbahn AG (B 34)

Übernahme: 1974
Ausmusterung: 1975

Verbleib: Abbruch