Das Depot Hüslimatt, noch ohne Aufstockung des Verwaltungstraktes und ohne die in den Jahren 2005–2006 errichtete Osterweiterung (Aufnahme vom 2. Juni 1994)
© Sammlung Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. –)

Die im täglichen Einsatz stehenden Strassenbahnwagen der Baselland Transport AG (BLT) werden heute ausserhalb des Stadtgebiets in den Depots Hüslimatt und Ruchfeld eingestellt und gewartet.

Das Depot Hüslimatt wurde 1981 bis 1983 im Vorfeld der Umstellung der Birsigtaler-Linie auf den Betrieb mit Strassenbahnrollmaterial erstellt. Es ersetzte somit auch die im Zentrum von Oberwil liegenden Anlagen. Bereits vor der Eröffnung wurden auf dem Strassenweg einige überzählige Be 4/6 der 200er-Serie in das Depot Hüslimatt verbracht. Ein mehrfach erweiterter (aufgestockter) Verwaltungstrakt beherbergt Direktion und Verwaltung der BLT sowie die Betriebsleitstelle. Letztere wurde 2015 in die Nordwestecke des Komplexes verlegt, nachdem die in vorher in diesem Gebäudeteil untergebrachte Fahrleitungswerkstätte verlegt worden war. Auf dem Dach wird mit einer Fotovoltaik-Anlage Strom für die BLT produziert.

Das Depot ist doppelspurig und signalgesichert an die Hauptstrecke angebunden. Bemerkenswert und für Basel einmalig sind die grosszügigen Gleisanlagen mit Wendeschlaufen sowie Zu-/Wegfahrmöglichkeiten von und nach allen Richtungen.

Das Depot wurde 2005 bis 2006 grosszügig ausgebaut, indem auf der Ostseite ein neuer Abstell- und Unterhaltstrakt angebaut und ein Teil des bestehenden Unterhaltstrakts auf der Westseite (Gleise 12 und 13) für die Fremdnutzung durch Bombardier 1) angepasst wurde. Ferner wurden die Weichenstrassen sowohl auf der Süd- als auch auf der Norseite zwecks Lärmschutz und Schutz vor Witterung eingehaust.

Im Rahmen einer Erneuerung der Gleisanlage im Herbst 2014 wurde die Nordschlaufe umgebaut und die Geometrie zugunsten einfacherer Depoteinfahrten aus Richtung Oberwil angepasst. Gleichzeitig wurde die Sicherungsanlage modernisiert.


1) Grossunterhalt und Revisionen am Rollmaterial der BLT führte bis 2018 die Firma Bombardier Transportation durch, dies bis 2008 im ehemaligen Werk Pratteln (vormals SWP), anschliessend im entsprechend ausgebauten BLT-Depot Hüslimatt.

Depot Hüslimatt

Ansicht der Südschlaufe im Juli 2016. Rechts die architektonsich gelungene Einhausung der Weichenstrasse. © Sammlung Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. D8A_8184)

Depot Hüslimatt

Innenansicht des Neubauteils von 2006 © Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. DFA_5021)

Depot Hüslimatt

Schema der Gleisanlage des Depot Hüslimatt zwischen 2006 und 2014.