Die Liniennumer 19 sucht man an den Fahrzeugen der Waldenburgerbahn vergebens (Oberdorf, 10. April 2020).
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. DFF_0420)

Der 1. Januar 1986 markiert einen Wendepunkt in der Geschichte der schmalspurigen, zwischen Liestal und Waldenburg pendelnden Privatbahn. Damals trat die Waldenburgerbahn AG (WB) dem Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) bei und wird seither unter der Liniennummer 19 geführt. An den Fahrzeugen sucht man eine solche Nummer allerdings vergebens.

Der Ausbau zur modernen Vororts- und Überlandbahn führte beinahe zu einer Verdoppelung der Fahrgastzahlen. Neues, leistungsfähiges Rollmaterial musste  angeschafft, die Strecke modernisiert, der Taktfahrplan angepasst und Kreuzungsstellen ausgebaut werden. Heute ist die Waldenburgerbahn Teil der Baselland Transport AG (BLT).

Lineinführung

seit 01.01.1986: Liestal–Waldenburg