Wagen 793 ex Autobetrieb Stadel–Neerach vor seinem ersten Einsatz im Fahrgastverkehr. Die Anpassungen an BVB-Standard beschränkten sich auf ein absolutes Minimum.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 129_3)

Verschiedene Grossbaustellen im Sommerhalbjahr 2019 (Centralbahnplatz, St. Alban-Graben, Dorenbachviadukt usw.) erforderten bei einzelnen Tramlinien der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) vorübergehend einen (Teil-)Ersatzbetrieb mit Gelenk-Autobussen. Den zusätzlichen Fahrzeugbedarf konnten die BVB zwar mit dem eigenen Fahrzeugpark abdecken. Für ausserordentliche Ereignisse wären jedoch keine Fahrzeuge mehr verfügbar gewesen, so dass vier zusätzliche Gelenkbusse eingemietet werden mussten. Es handelte sich ausschliesslich um Schub-Gelenkwagen des Typs Mercedes-Benz/EvoBus O 530 G Citaro C1 bzw. O 530 GÜ Citaro C1. Sie wurden mit den Nummern 791–794 in den BVB-Bestand eingereiht und hatten verschiedene Vorbesitzer.

Der ganz in weiss gehaltene Wagen 791 mit Baujahr 2004 stand zuvor als Wagen 228 bei den Transports Publics Neuchâtelois SA (transN) im Einsatz und verkehrte vorwiegend im Val-de-Ruz. Der unklimatisierte Gelenkbus mit Baujahr 2004 verfügte nur über drei Türen, wovon die vordere lediglich einflüglig ausgebildet war. Durch eine konsequente 2+2-Anordnung der Sitze fanden 60 Fahrgäste eine Sitzgelegenheit. Das Fahrzeug entsprach so der von Mercedes vermarkteten «Überlandausführung», wodurch sich auch das der Typenbezeichnung O 530 G nachgestellte «Ü» erklärt.

Der blaue O 530 G mit der Betriebsnummer 792 entsprach hingegen der Stadtbus-Ausführung des bekannten Schubgelenk-Busses von Mercedes-Benz/EvoBus. Dementsprechend grösser fiel der Stehplatz-Anteil aus. Der viertürige, klimatisierte Wagen stand zuvor bei den Verkehrsbetrieben Zürichsee und Oberland (VZO) im Einsatz.

Der in Gelb gehaltene Fahrzeugrumpf der Wagen 793 und 794 sowie die Sitzbezüge mit Posthorn-Motiv liessen leicht erkennen, dass die klimatisierten Fahrzeuge zuvor für die PostAuto Schweiz AG im Einsatz standen. Sie gehörten allerdings zum Bestand des Autobetriebs Stadel–Neerach im Zürcher Unterland und waren dort mit den Betriebsnummern 183 bzw. 199 eingereiht.

Nach wenigen Einsätzen im Tramersatzbetrieb verliessen die vier Gelenkbusse Basel im März 2020 wieder.

Wagen 793, 791 und 792 (v.l.n.r.) auf dem BVB-Aussenparkplatz beim Tramdepot Dreispitz am 11. März 2020. Polizeikennzeichen und aufgeklebte Betriebsnummern wurden bereits wieder entfernt.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 129_63)

Technische Daten bei Übernahme durch BVB:

Typ: Mercedes-Benz O 530 GÜ Citaro C1 (Nr. 791), Mercedes-Benz O 530 G Citaro C1 (Nrn. 792–794)
Anzahl Wagen: 4
Wagennummern: 791–794
In Betrieb: 2019 bis 2020

Chassis, Karosserie: Mercedes-Benz
Anschaffungskosten: k. A.
Länge über Stossbalken: 11’950 mm
Breite: 2’550 mm
Höhe über Dach: k. A.
Radstand vorne: 5’845 mm
Radstand hinten: 5’990 mm
Taragewicht: k. A.
Sitz-/Stehplätze: 60+1/98 (Nr. 791), 48+1/110 (Nr. 792), 44+1/115 (Nr. 793), 44+1/106 (Nr. 794)
Höchstgeschwindigkeit: k. A.

Motor: MB OM 457 hLA EURO 3 (Diesel, Turboaufladung, Ladeluftkühlung)
Zylinder: 6
Hubraum: 11’967 ccm
Leistung: k. A.

Getriebe: k. A.

Bremsen: Zweikreis-Druckluftbremse, hydrodynamischer Retarder (im Getriebe integriert), Haltestellenbremse, Federspeicher-Feststellbremse

Fahrzeugporträts

MB O 530 GÜ Citaro C1 Nr. 791

→ ex Transports Publics Neuchâtelois SA
(Nr. 228, 1. Inv. 2004)

Kennzeichen: BS 52950

Inbetriebsetzung: 2019
Ausmusterung: 2020

Verbleib: k. A.

MB O 530 G Citaro C1 Nr. 792

→ ex Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland
(Nr. 24, 1. Inv. 2005)

Kennzeichen: BS 52993

Inbetriebsetzung: 2019
Ausmusterung: 2020

Verbleib: k. A.

MB O 530 G Citaro C1 Nr. 793

→ ex Autobetrieb Stadel–Neerach
(Nr. 183, 1. Inv. 2005)

Kennzeichen: BS 52994

Inbetriebsetzung: 2019
Ausmusterung: 2020

Verbleib: k. A.

MB O 530 G Citaro C1 Nr. 794

→ ex Autobetrieb Stadel–Neerach
(Nr. 199, 1. Inv. 2006)

Kennzeichen: BS 52995

Inbetriebsetzung: 2019
Ausmusterung: 2020

Verbleib: k. A.