X 204 im Juli 1990 beim Depot Hüslimatt, wieder mit Trompetenkupplungen versehen.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 61.38)

Beim X 204 handelte es sich um ein Spezialfahrzeug zur Ausbringung von flüssigem Unkrautvernichtungsmittel. Es gehörte zum Bestand der Birsigthalbahn AG (BTB) und entstand 1953 aus dem Untergestell des C 16, welcher seinerseits 1888 von der Schweizerischen Industrie-Gesellschaft (SIG) erbaut worden war. Beim Umbau setzte die BTB-Werkstätte dem Personenwagen-Untergestell einen einfachen Tank mit 5’000 Liter Fassungsvermögen auf und brachte an einem Wagenende Sprühdüsen an. Am anderen Wagenende (Handbremsseite) wurde 1958 die alte Kupplung durch eine +GF+-Kupplung ersetzt. In diesem Zustand ging der Wagen 1974 an die Baselland Transport AG (BLT) über.

Infolge Umstellung der Unkrautbekämpfung auf andere Methoden wurde der X 204 Ende der Neunzigerjahre nicht mehr benötigt. Der Tank, welcher sich wohl während einer Revision zwischenzeitlich auch auf dem X 213 befunden hat, soll vorübergehend für die Wasserschmieranlage in der Schlaufe Flüh Verwendung gefunden haben. Das Untergestell wurde wohl verschrottet.

Technische Daten bei Übernahme durch BLT:

Typenbezeichnung: X
Anzahl Wagen: 1
Wagennummer: 204
Im Betrieb als Dienstwagen: 1974 bis 199x

Mechanischer Teil: SIG
Umbau: BTB
Länge über alles: 7’400 mm
Grösste feste Breite: 2’200 mm
Höhe: 2’300 mm
Radsatzabstand: 3’150 mm
Bodenfläche: 4,4 m2
Taragewicht: 6’000 kg
Lastgrenze: 5’500 kg
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h

BremsenHandbremse

Fahrzeugporträt

X 204 (Sprengwagen)

→ ex Birsigthalbahn AG (X 204)

Übernahme: 1974
Ausmusterung: 199x

Verbleib: Abbruch

Aktualisiert am