Der VDL-Elektrobus Nr. 7100 am 15. Februar 2019 auf Fahrschulfahrt in Riehen. Die BVB verzichtete auf Radverkleidungen bei der zweiten und dritten Achse.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. 321_21)

Nach einem sechswöchigen Pilotbetrieb mit einem batteriebetriebenen Normbus des niederländischen Herstellers VDL im Oktober 2018 (siehe VDL Citea SLF-120 Electric Nr. 8100) begann wenige Wochen später die zweite Phase des Elektrobus-Testbetriebs der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB). Am 8. Februar 2019 fiel der Startschuss für den Linienbetrieb des ersten batteriebetriebenen Gelenkbusses sowohl der BVB als auch der Schweiz.

Hersteller des 18,1 m langen Gelenkwagens Citea SFLA-181 Electric mit der Betriebsnummer 7100 war wiederum VDL. Der Gelenkbus stand im Gegensatz zum Zweiachser 8100 im Eigentum der Verkehrsbetriebe und trug daher das vertraute BVB-grüne Kleid. Zudem trat er im gewöhnungsbedürftigen «BRT-Design» (Bus Rapid Transit) auf. Allerdings verzichteten die BVB auf Radverkleidungen bei der zweiten und dritten Achse, welche eigentlich Teil des Designkonzepts gewesen wären.

Der Elektrobus verfügte über vier gleichmässig über die gesamte Fahrzeuglänge verteilte Schwenkschiebetüren. Analog dem Zweiachser waren die Batterien primär auf dem Fahrzeugdach angeordnet. Auf dem Dach sassen zudem Wärmepumpenklimaanlage, Gleichrichter und über der ersten Achse ein Stromabnehmer für die Batterieladung. Die zwölf Batteriemodule verfügten über eine Kapazität von 248 Kilowattstunden, was eine Reichweite von 65 bis 130 Kilometer ermöglichte. Geladen wurden die Batterien jeweils in der Garage Rankstrasse, wobei die Ladedauer bei einer Leistung von 300 Kilowatt mit rund 38 Minuten angegeben wurde.

Im Rahmen einer Projektarbeit taufte die Klasse 1F der Sekundarschule Wasgenring den Bus am 19. Juni 2019 auf den Namen «Stromnibus», einem aus «Strom» und «Omnibus» gebildeten Kofferwort.

VDL Citea SLFA-181 Electric Nr. 7100

Aufgrund fehlender Batterielade-Infrastruktur auf der Strecke oder an Linienendpunkten verbrachte der Wagen 7100 die meiste Zeit unter dem Ladetrichter in der BVB-Garage Rankstrasse.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. D8B_8853)

Technische Daten bei Inbetriebnahme:

Typ: VDL Citea SLFA-181 Electric
Anzahl Wagen: 1
Wagennummer: 7100
In Betrieb: seit 2019

Chassis, Karosserie: VDL
Anschaffungskosten: ca. CHF 800’000.–
Länge über Stossbalken: 18’150 mm
Breite: 2’550 mm
Höhe über alles: 3’550 mm
Radstand vorne: 5’250 mm
Radstand hinten: 6’750 mm
Taragewicht: ca. 20’800 kg
Sitz-/Stehplätze: 39+1/77
Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h

Anzahl Fahrmotoren: 1
Hersteller/Typ: Siemens 1DB2022
Maximalleistung: 1 x 286 PS bzw. 1 x 210 kW
bei Drehzahl: 1’500 U/min
Übersetzungsverhältnis: k. A.

Batteriekapazität: 248 kWh

Bremsen: Zweikreis-Druckluftbremse, elektrodynamische Bremse, Haltestellenbremse, Federspeicher-Feststellbremse

Taufname:

Nr. 7100: Stromnibus (seit 19.06.2019)

Fahrzeugporträt

VDL Citea SLFA-181 Electric Nr. 7100

Kennzeichen: BS 99100

Inbetriebsetzung: 2019
Ausmusterung: –