Depot Oberwil, Haupthalle. Aufnahme vom Sommer 1984.
© Dominik Madörin, CH-Ettingen (Bild-Nr. –)

Das im Dorfzentrum von Oberwil gelegene Depot entstand mit dem Bau der Birsigthalbahn AG (BTB) anno 1887. Mehrfach musste es erweitert und der Entwicklung von Bahn und Rollmaterial angepasst werden (siehe BTB-Depot Oberwil).

Die Depotanlage ging 1974 anlässlich der Fusion der Basler Vortortsbahnen an die Baselland Transport AG (BLT) über. Nach der Eröffnung des Depots Hüslimatt und der Umstellung auf Trambetrieb (1984) hatte sie ihre Funktion allerdings verloren und wurde zweckentfremdet. Vorübergehend dienten Teile davon als Abstellplatz für BLT-Autobusse. Die Haupthalle wurde bis 2004 einem Autohändler vermietet. Die gegenüberliegende Wagenremise – Ironie des Schicksals und beliebtes Fasnachtssujet – brannte am 4. Juni 2001 nieder. 2004 entstanden auf dem Areal Wohn- und Geschäftshäuser.