Dreirosenbrücke

Autobuslinie 1A

Bauarbeiten an der Stadtautobahn «Nordtangente» erforderten während längerer Zeit die Einstellung des Abschnitts Messeplatz–Dreirosenbrücke der Strassenbahnlinie 1. Die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) richteten während dieser Zeit eine Ersatzbuslinie 1A ein.

Autobuslinie A

Die eigentliche Gründung des Busbetriebs der damaligen Basler Strassenbahnen (B.St.B.) geht auf ein Ersuchen aus dem Jahre 1925 zurück, als ein Grossrat die Kantonsregierung bat, einen Autobusdienst zwischen dem Badischen Bahnhof und Bettingen einzurichten. Schliesslich kam es am 26. Mai 1930 zur Eröffnung der beiden ersten Basler Autobuslinien mit den internen Linienbezeichnungen A und B.

Tramlinie 21

Überraschend änderten die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) 2002 das Umleitungskonzept während den drei Basler Fasnachtstagen vom 18. bis 20. Februar. Neu eingeführt wurden die Umleitungslinien 21 und 24.

Tramlinie 2

Die Linie 2 verbindet seit ihrer Eröffnung am 14. April 1897 die beiden Basler Bahnhöfe auf dem direktesten Weg über die Wettsteinbrücke. Schon 1897 wurde die Strecke im 6-Minuten-Betrieb mit fünf einmotorigen Wagen aus dem Depot Klybeck befahren.

Tramlinie 1

Die erste Basler Tramlinie verband ab 1895 die beiden damaligen Bahnhöfe, den Badischen Bahnhof auf dem Areal der heutigen Messe Basel und den Centralbahnhof (heute Bahnhof SBB). Es liegt auf der Hand, dass die zwischen den Bahnhöfen pendelnden Tramwagen das Kopfschild «1» gehabt hätten, wären Liniennummern damals schon üblich gewesen.

St. Johann-Quartier

St. Johann-Quartier um 1940 Titel: Basel. St. Johann
Motiv: St. Johann-Quartier (Blick vom Kannenfeldplatz gegen Nord-Ost)
Verlag: Photoglob-Wehrli & Vouga & Co. A. G., Zürich
Nummer: L 9701
Aufgenommen: um 1940
Gelaufen: –

[…]

Aktualisiert am